Verleihung des Schulsport-Gütesiegels in GOLD am 20.Dez.2016

 

Das Bundesministerium für Bildung verleiht jedes Jahr an Schulen, die gewisse Bedingungen erfüllen, das Österreichische Schulsportgütesiegel. Dieses wurde in Anlehnung an das Tiroler Schulsportgütesiegel konzipiert, welches 2007 zum ersten Mal an Tiroler Schulen verliehen wurde.

Als Kriterien werden unter anderem die Stundenanzahl in Bewegung und Sport, die Zahl und Ausstattung der Sportstätten, die Abhaltung sportlicher Schulveranstaltungen, die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen und die Qualifikation der Sportlehrer/innen herangezogen.

Herr HR Prof. Mag. Wolfgang Oebelsberger, Schulaufsicht für Bewegung und Sport im Landesschulrat, besuchte alle sich bewerbenden Schulen und überprüfte die Anträge vor Ort.

Nach Erfüllung einer gewissen Punkteanzahl im Kriterienkatalog wird das Gütesiegel in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Es kann für die Dauer von vier Jahren geführt werden.

Am 20. Dezember 2016 wurde im Rahmen eines Festaktes des Landesschulrates für Tirol von Frau LR Dr. Beate Palfrader, Herrn HR Prof. Mag. Wolfgang Oebelsberger und Frau PSI Margarethe Egger an folgende vier Schulen aus dem Bezirk Kufstein das Österreichische Schulsportgütesiegel überreicht:

Volksschule Schwoich – Schulsportgütesiegel in Silber
Volksschule Vorderthiersee – Schulsportgütesiegel in Silber
Hans Henzinger-Schule – Schulsportgütesiegel in Silber

Volksschule Oberlangkampfen - Schulsportgütesiegel in Gold